Über Serido

21-jähriger Mangalarga Marchador Wallach

Ein traumhafter Pferdecharakter, der weiß was er will und verdient!

Serido bringt durch sein Lebensalter und seinen starken Charakter jede Menge Erfahrung mit, wenn es um „Menschenkenntnis“ geht. Ich bin mittlerweile gut eingespielt mit ihm und wir verstehen uns fast blind, aber das war nicht immer so. Ich habe bei unserem Kennenlernen 2007 ein ganzes Jahr gebraucht, um seinem Niveau würdig zu werden – bis dahin wurde ich während der Zusammenarbeit häufig gezwickt und er ist ständig abgehauen. Das liegt nicht daran dass er stur oder dominant ist, wie manche an der Bande lehnend meinten, nein im Gegenteil: er ist ein ausgesprochen williger Kooperationspartner, eigentlich sogar ein Leistungstyp der seine Arbeit sehr ernst nimmt. Wenn ich mit allen Sinnen ganz bei ihm bin und Timing und Intensität genau richtig erspüre, legt er ein immenses Engagement an den Tag! Mit mangelnder Ausführung oder gar zu viel Druck ist er jedoch nicht zu begeistern und man kann sicher sein, dass er das dann auch deutlich zeigt. Entweder man erntet Widerstand, Unlust oder sieht ihm zumindest seinen Frust an – Fehler in der Ausführung werden von ihm schonungslos aufgedeckt und durch seine ausgeprägte Mimik nach außen getragen. Serido hat eine starke Freiheitsliebe – der Stall wird nur im Notfall für kurze Zeit aufgesucht, sonst ist er immer draußen mit Fernblick anzutreffen – was feinstes Impulsreiten selbstverständlich macht. In der Herde kommt nur eine Führungsposition für ihn in Frage und wenn er noch nicht dort ist, dann gibt er nicht auf sie zu erlangen. Seine Beziehung zu mir wird durch exakte und abwechslungsreiche Zusammenarbeit mit viel Stimmlob gestärkt – er ist kein Pferd dass betütelt werden möchte, sondern für seine Leistungen anerkannt und ehrlich bewundert. Dieser Bewunderung durch mich kann er sich sicher sein!

Foto: Christina Amberger