Ihr wollt wissen wie?

Wie

Spürbasiertes Reiten mit der Rotationstheorie für korrekte Rückentätigkeit

Gleichgewichts- und Kraftaufbau in der Langsamkeit

Reiten mit 100% Sitz und 0% Gewicht am Zügel

Anheben des Widerrists auf inneres Bild

Förderung faszialer Federkräfte

Schonendes, anspruchsvolles Geländetraining

Artgemäße Haltung mit stabiler Gruppe

..und gänzlich ohne

Ans Gebiss „herandehnen“

„Vorwärts“ treiben

„Abwärts“ schicken

Beine „unter/in den Schwerpunkt“ touchieren

Auch mein 23-jähriger Schimmel sieht für sein Alter noch richtig gut aus.