Es ist nie zu spät

Video von 2013.

Diese Vollblutstute war über 18 Jahre hinweg ein sogenanntes „Problempferd“ und eines meiner ersten Kundenpferde. Vor allem ihre enorme Unberechenbarkeit bzw. Schreckhaftigkeit hatte in der Vergangenheit eine Reihe von blutigen Unfällen und umgerissenen Zäunen mit sich gebracht. Hinzu kam, dass sie in einer Stutenmilchaufzucht in Einzelhaltung aufgewachsen war und dadurch auch kein Vertrauen in andere Pferde hatte. Ich wurde angerufen, weil man sie seit einigen Monaten nicht mehr aus der Paddockbox führen konnte. Aufgrund ihres höheren Alters und der jahrelang eingefahrenen Muster, machte ich der Besitzerin bei unserem ersten Zusammentreffen nicht allzu große Hoffnungen.
Doch ich sollte mich irren :-) In nur wenigen Einheiten konnte die Stute Vertrauen fassen und sich zentrieren. Der Schlüssel waren tiefe Ruhe, klare Grenzen, das Verstehen ihrer grundlegenden Bedürfnisse und echtes Natural Horsemanship, welches immer ein Dialog sein sollte, der auf hohe Beziehungsqualität und Sicherheit im Miteinander ausgerichtet ist.