Destino und ich beim Üben

Wir üben uns hier nicht vorrangig im spanischen Schritt, sondern im gegenseitigen Verstehen, in der Kommunikation über inneres Bild und Sitz.
Die hohe Bewegungsqualität ist ein Indikator für die gelungene Kommunikation: Verschmelzung über meinen Sitz, loser Zügel, die flüssig mittretende Hinterhand bei unterschiedlichen Tempi, Bewegungswellen durch den ganzen Körper und freie Schultern.
Touchieren stört meist mehr als es hilft. Schon ein leichtes Antippen mit der Gerte würde unsere feine Kommunikationsebene und unseren Bewegungsfluss hier empfindlich stören.
Und durch die hohe innere Konzentration lenkt auch der raue Wind im Außen nicht ab.